Bestellen Sie telefonisch oder per E-Mail:

Leseprobe "Weg 10" (565.84 KB)
H.Schiele: 1899 - Bensberg und Umgegend, Band 1, Titelbild

Dieses Buch ist ein moderner Bildband über den Ort Bensberg und seine Umgebung.
Als Ideengeber für dieses Buch dient der historische Wanderführer „Wanderungen durch Bensberg und Umgegend“. Dieser Wanderführer ist eine Publikation die Annoncen von Gaststätten und Wanderwege enthält. Ausserdem finden sich darin einige Erzählungen aus der Region und eine Beschreibung von Bensberg und seiner Geschichte. Es gab mehr als eine Auflage davon. Eine erschien höchstwahrscheinlich im Jahr 1899. Dieser Wanderführer fand sich in der Hinterlassenschaft einer Bensberger Familie.

Die beiden ersten Bände enthalten neun Kapitel, die neun Wanderwegen aus dem Original entsprechen. Das vorliegende Buch ist Band 1.

Die Auseinandersetzung mit diesem "Führer durch Bensberg und Umgegend" ist sehr umfangreich geworden. Trotzdem gibt es vieles, was dieses Buch NICHT ist. Darauf muss man kurz zu sprechen kommen.

Dieser Bildband ist kein Wanderführer der heutigen Zeit, der Ihnen Restaurant- und Sehenswürdigkeiten-Tipps zeigen will. Er will Ihnen auch keine Radtouren auf Ihrem Smartphone präsentieren.
Aber jeder vorgestellte Weg verfügt über eine aktuelle Karte, die einen gangbaren Wanderweg basierend auf der historischen Vorlage zeigt. Auf diesem Weg kann man wandern, spazieren gehen und auch Fahrrad fahren.

Textausschnitt aus dem historischen Wanderführer "Wanderungen durch Bensberg und Umgegend", der als Vorlage des Buchs von H.Schiele "1899 - Bensberg und Umgegend" dient.

Sie sehen hier am Beispiel des Weg 10, dass Sie Schwierigkeiten hätten, diesen Weg heute noch zu identifizieren. Man darf sich fragen, was denn ein "Steigegerüst" ist, wo man wohl das "Eisenbahngeleise" überschritt, und ob der See, den Sie heute im Königsforst finden, dieser erwähnte "Waldweiher" ist.

Eine heute brauchbare Wanderkarte entstand. Auf den meisten Wegen ist all dies mit Komplikationen verbunden, denn in 120 Jahren hat sich viel verändert. Bis die jeweiligen Wanderkarten fertig waren, musste viel recherchiert werden. Auch daher die Bemerkung, dass es sich bei dem Buch nicht einfach um "einen Wanderführer" handelt.

Wanderkarte aus dem Buch "1899 - Bensberg und Umgegend" von H.Schiele. Grundkarte: OpenStreetMaps.

Dieser Bildband enthält viel historisches und weckt sicher Interesse an der Stadtgeschichte Bensbergs, Bergisch Gladbachs und Kölns. Vielen langjährigen Einwohnern des rechtsrheinischen wird dieses Buch einen weiteren Blick auf die Umgebung bieten, Bekanntes neu beleuchten oder bebildern. Oder Dinge zeigen, die man noch nicht wusste. Viele Wege führen uns zu gesellschaftspolitischen Themen. Die Auseinandersetzung mit Geschichte bringt uns nämlich immer zu gesellschaftspolitischen Themen. So ist es auch in diesem Buch. Die Spuren der Kaiserzeit zu beschreiten, eine Zeit in der dieses Land noch ein anderes war, und eine Zeit in der die Gesellschaft noch eine andere war, passiert nicht ohne eine Betrachtung, wie diese Zeit heute noch nachwirkt.

Neueinwohnern, also solchen, die erst in den letzten dreissig Jahren zugezogen sind, wird ein Einblick in die Ortsgeschichte ermöglicht, der ansonsten nicht ganz einfach zu bekommen ist.

Dieser Band 1 enthält sechs Wanderwege der Originalvorlage, mit denen hundert Seiten dieses großen Bildbandes gefüllt wurden. Darin wurden die historischen Wanderwege Detail für Detail auseinandergenommen und in einen aktuellen, heute gangbaren Weg übersetzt.

Der Band enthält über dreissig großformatige Fotografien aus der heutigen Zeit und verschiedene historische Aufnahmen. Die historischen Originalwege werden ausgiebig vom Standpunkt der heutigen Zeit betrachtet.

Dieses Buch ist auch eine Geschichte über das Entstehen dieses Buches. Eine Geschichte der Reise über die fünfundzwanzig „Wanderwege durch Bensberg und Umgegend“.

Das Buch ist seit dem 4. April 2022 zum Preis von 22,90€ erhältlich (ISBN 978-3-9824329-1-5).

Bildband "1899 - Bensberg und Umgegend, Band 1" von H.Schiele ausgeklappt auf dem Tisch